Reisewetter, Reisezeit für Macau

Macau, das Las Vegas des Ostens

Ein Stück Portugal in China: Macau war bis 1999 eine portugiesische Kolonie, darum verwundert es nicht, wenn man sich in dieser Stadt manchmal mehr wie im mediterranen Europa fühlt als in China, denn das Stadtbild wird nachwievor stark von den Kolonialbauten geprägt, die sich zwischen den gläsernen Fronten der modernen Wolkenkratzer finden.

 

Macau ist leicht von Hongkong aus mit der Fähre zu erreichen, und da Besucher bei einem Aufenthalt von weniger als 90 Tagen kein Visum benötigen sollten Sie sich einen Abstecher dorthin während Ihrer Reisezeit keinesfall entgehen lassen. Macau ist berühmt für sein Glücksspiel. Hier wird mehr Geld verzockt als in Las Vegas, und wer sein Glück versuchen möchte, der sollte sich das „Venetian Macao“ Resort, eine Nachbildung Venedigs, nicht entgehen lassen. Hier kann man eines der Casinos besuchen oder einfach nur Shoppen gehen. Letzteres ist sehr günstig, da Macau ein Freihafen ist, und man kann hier einige Schnäppchen machen. Allerdings zieht das Glücksspiel vor allem am Wochenende viele Festlandchinesen an, deswegen empfiehlt es sich, seine Reisezeit auf unter der Woche zu verlegen, da am Wochenende die Hotelpreise teilweise um 50% anziehen.

 

Wen Casinos weniger begeistern sollte die Altstadt Macaus besuchen, die seit 2005 UNESCO Weltkulturerbe ist. Hier fühlt man sich fast nach Portugal versetzt, denn die bunten, renovierten Kolonialbauten am Largo de Senado und der Avenida de Almeida Ribeiro verbreiten ein gänzlich mediterranes Gefühl. Hier kann man auf den einheimischen Märkten chinesische und auch europäische Lebensmittel kaufen, oder die Ruine der Kirche von Saõ Paolo besichtigen.

 

Ein besonderes Erlebnis bietet auch der Macau Tower. Hier hat man nicht nur einen fantastischen Ausblick auf die Stadt, man kann auch mit einem Seil gesichert oberhalb der Plattform einen Rundgang außerhalb des Turmes unternehmen.

 

Macau Bilder


Reisewetter für Macau

 

Das Klima in Macau

Das Klima in Macau ist subtropisch-feucht, die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit beträgt 75% bis 90%. Wie der ganze Süden Chinas ist auch Macau vom Monsun geprägt, der durchschnittliche Jahresniederschlag liegt bei 2120 mm. Im Sommer regnet es deutlich mehr, der Winter ist durch das Sibirienhoch meist eher trocken. Der Herbst im Oktober und November ist die beste Reisezeit für Macau, dann ist es sonnig, trocken, und noch angenehm warm, also das perfekte Reisewetter.

 

In den Sommermonaten Mai bis September reichen die Temperaturen von 28°C bis 31°C am Tag und 24°C bis 26°C in der Nacht, im Winter, von Dezember bis Anfang März, kühlt es etwas ab auf 18°C bis 20°C tagsüber und 12°C bis 14°C nachts. Es ist allerdings nicht unüblich, dass die Temperaturen im Sommer auf über 30°C steigen und dann durch heftige Gewitter und gelegentliche Taifune abgelöst werden.

Deine Meinung: wann ist die beste Reisezeit?

Hilf mit Deinem Wissen und teile Deine Meinung: wann ist die beste Reisezeit für Macau?

Die beste Reisezeit für Macau ist

(wird nicht veröffentlicht)

© 2011–2018 Reisezeiten.org  |  Seitenübersicht  |  Impressum, Datenschutz Stand: 09.03.2016  |  nach oben
optimale Reisezeit finden