Reisewetter, Reisezeit für Israel

Israel – Die Wiege des Christentums

Während Ihrer Reisezeit sollten Sie auf jeden Fall Jerusalem besuchen, die Stadt, die Grundstein für drei große Weltreligionen ist. Hier können Sie durch das armensiche, muslimische, christliche und jüdische Viertel spazieren und das bunte Treiben der Straßenhändler beobachten. Besuchen sollten Sie den sogenannten Tempelberg, dessen Felsendom mit goldener Kuppel eines der wichtigsten muslimischen Bauwerke ist. In Ihrer Reisezeit sollten sie darüber hinaus auch die wichtigsten chrisltichen Sehenswürdigkeiten besuchen, wie den Ölberg, den Garten Gethsemane, den Zionsberg und die Via Dolorosa. Mit der Klagemauer finden Sie die bedeutenste religiöse Stätte der Juden, die ebenfalls sehr sehenswert ist.

 

Doch neben religiösen Orten gibt es in Israel während Ihrer Reisezeit noch vieles mehr zu unternehmen. Zum Beispiel lohnt sich ein Ausflug zum Toten Meer, dessen hoher Salzgehalt einen im Wasser schweben lässt und damit wunderbare Entspannung bietet.

 

Naturverbundene sollten einen Ausflug in die Wüste Negev wagen und bei 45°C im Schatten die unvergleichliche Landschaft bewundern. Inmitten der Wüste findet man den Ramonkrater, der von einer Mondlandschaft vulkanischen Gesteins umgeben ist und Ihre Reisezeit um eine außergewöhnliche Erfahrung bereichern wird.

 

Israel Bilder


Reisewetter für Israel

 

Das Klima in Israel

Obwohl das Land sehr klein ist lässt es sich doch in verschiedene Klimazonen unterteilen, die stark von der Entfernung zum Mittelmeer, der Höhe und der geographischen Breite abhängen. Im Norden ist das Klima gemäßigt und das Land bewaldet, im Süden jedoch ist es heiß und die vorherrschende Landschaft ist die Wüste. An der Küste findet man subtropisches Mittelmeerklima, das durch heiße und trockene Sommer sowie milde Winter geprägt ist.

 

Der kälteste Monat ist der Januar mit einer durchschnittlichen Temperatur von 6°C bis 15°C. Die Sommermonate Juli und August sind die heißesten, hier erreicht das Thermometer Temperaturen von 22°C bis 33°C. An der Mittelmeerküste herrscht dann hohe Luftfeuchtigkeit, weiter im Landesinneren, dem Jordantal und der Wüste Negev hingegen ist es trocken. In Eilat werden mit 46°C die höchsten Temperaturen des Landes erreicht.

 

Von November bis März fallen 70% des jährlichen Niederschlags, von Juni bis September ist es sehr trocken und es regnet kaum. Die Regenmenge nimmt von Nord nach Süd deutlich am. Im Norden können noch an die 900mm im Jahr fallen, im Süden allerdings nur noch 30mm. In höheren Lagen und in den Bergen kann es im Winter auch schneien.

 

In der regnerischen Zeit sind Gewitter und Hagel nichts Ungewöhnliches. Ab und zu können auch Wasserhosen auftreten.

 

Klimadiagramm von Be’er Scheva

Klimadiagramm von Eilat

Klimadiagramm von Haifa

Klimadiagramm von Tel Aviv

Deine Meinung: wann ist die beste Reisezeit?

Hilf mit Deinem Wissen und teile Deine Meinung: wann ist die beste Reisezeit für Israel?

Die beste Reisezeit für Israel ist

(wird nicht veröffentlicht)

© 2011–2018 Reisezeiten.org  |  Seitenübersicht  |  Impressum, Datenschutz Stand: 09.03.2016  |  nach oben
optimale Reisezeit finden