Reisewetter, Reisezeit für Jemen

Jemen – Ein Land der Konflikte

Durch die unsichere Lage im Land, den andauernden Konflikten und dem hohen Entführungsrisiko wird von einer Reise in den Jemen abgeraten. Wer es trotzdem wagen möchte kann hier während seiner Reisezeit einiges an Kultur erleben.

 

Die Hauptstadt Sanaa, die früher ein wichtiges Handelszentrum zwischen Aden und Mekka war, bietet viele Bauerke und Häuserzeilen, die hunderte von Jahren alt sind und noch immer sehr gut erhalten sind. Ebenfalls sehenswert ist der Souk-al-Minh-Markt mit seinen vielen Gewürzhändlern und Handwerksbuden.

 

In der alten Hauptstadt des Königreichs Saba, in Marib, kann man während seiner Reisezeit viele alte Tempel und andere Überbleibsel aus vergangenen Zeiten bestaunen, und anschließend auf dem Markt einige Souvenirs erstehen.

 

Wer sich etwas Entspannung gönnen möchte, der kann seine Reisezeit bei den Kalkkegeln von Mammam Dammt ausklingen lassen und in den dortigen heißen Quellen die Seele baumeln lassen.

 

Jemen Bilder


Reisewetter für Jemen

 

Das Klima im Jemen

Das Klima im Jemen ist je nach Region sehr unterschiedlich:

 

    • Die Inseln und die Küstenebene ist feuchtheiß und es fällt nur wenig Regen, dafür ist die Luftfeuchtigkeit allerdings mit 60-85% sehr hoch. An 5 bis 15 Tagen im Jahr fällt Regen, was einen durchschnittlichen Jahresniederschlag von 25mm bis 150mm ausmacht. Auch im Winter ist es mit 19°C bis 23°C in der Nacht und 28°C bis 31°C am Tag sehr warm, die Sommer werden allerdings durch die hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen bis 38°C oft unerträglich. Manchmal sinken nicht einmal nachts die Temperaturen unter 30°C. Nur gelegentliche Ausläufer des Indischen Monsuns bringen im Sommer etwas Abkühlung, allerdings gelangen diese Regenschauer nie weiter als bis an die jemenitische Südostküste.
    • Ungefähr zwei Drittel des Landes bestehen aus Gebirge, in dem das Klima recht mild ist. Die Winter sind trocken und unterliegen hohen Temperaturschwankungen. Nachts kühlt es rapide ab bis auf den Gefrierpunkt, tagsüber steigt das Thermometer dann wieder auf 22°C bis 24°C. Die Sommer sind mäßig feucht, und generell gibt es in den Gebirgsregionen mit 200mm bis 700mm den meisten Niederschlag, der vor allem zwischen März und August niedergeht.
    • Im Hochland regnet es nur an 5 bis 25 Tagen im Jahr, die Winter sind mild aber ebenfalls großen Temperaturschwankungen unterworfen. Ähnlich wie im Gebirge erreicht das Thermometer Temperaturen von 23°C bis 28°C am Tag und 0°C bis 6°C in der Nacht. Die Sommer sind mit Werten um die 36°C tagsüber sehr heiß, am Rande der Wüste kann die Temperatur sogar auf bis zu 45°C steigen.

Deine Meinung: wann ist die beste Reisezeit?

Hilf mit Deinem Wissen und teile Deine Meinung: wann ist die beste Reisezeit für Jemen?

Die beste Reisezeit für Jemen ist

(wird nicht veröffentlicht)

© 2011–2018 Reisezeiten.org  |  Seitenübersicht  |  Impressum, Datenschutz Stand: 09.03.2016  |  nach oben
optimale Reisezeit finden